Zahlreiche Kunden auf der ganzen Welt setzen auf Produkte von Cambium Networks, um leistungsstarke WLAN-Netzwerke aufzubauen. Unsere Lösungen sind für eine Vielzahl von Branchen geeignet und erfüllen auch die anspruchsvollsten Anforderungen.

Für einen besseren Einblick in die Anwendungsbereiche unserer Lösungen finden Sie hier eine Auswahl unserer Referenzprojekte, Kundenstimmen und Case Studies.

Projekt WLAN-Netzwerk DS Smith

Gemeinsam mit unserem Partner ICS Group wurden bei dem Verpackungsspezialisten DS Smith WLAN Access Points, Richtfunk und Management von Cambium Networks installiert, um ein verlässliches und flächendeckendes Netzwerk bereitzustellen. DS Smith ist ein weltweit führender Anbieter für nachhaltige und faserbasierte Verpackungen in den Bereichen Recycling und Papierherstellung. Eine moderne, verlässliche und flächendeckende Netzwerkinfrastruktur ist in der Lager- und Logistikbranche wichtig, um Prozesse zu digitalisieren und zu optimieren. Die Implementierung des neuen Netzwerks hat den Produktionsbetrieb bei DS Smith nicht beeinträchtigt und lässt sich bei zukünftigem Bedarf flexibel und skalierbar erweitern. Das Projekt am Standort Hövelhof in Nordrhein-Westfalen haben wir erfolgreich beendet, gemeinsam mit der ICS Group und DS Smith ist eine schrittweise Ausdehnung der Netzwerkmodernisierung auf weitere Standorte in Deutschland geplant.

Download Anwenderbericht

Richtfunk auf dem Wacken Open Air

Auf dem Wacken Open Air 2022 und 2023 kamen Geräte von Cambium Networks zum Einsatz, um die VIP-, Sponsoren- und Pressebereiche sowie die Mitarbeiter mit verlässlichen WLAN zu versorgen. Temporäre Festival-WLAN-Netzwerke müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen: So sind beispielsweise nicht immer optimale Infrastrukturen vorhanden, zudem sind die Installationen nur kurzzeitig und sollten daher nicht zu aufwendig sein. Außerdem muss die WLAN-Lösung einen großen Bereich auf dem gesamten Festivalgelände abdecken. Auf dem Wacken Open Air 2022 wurden insgesamt 46 Geräte von Cambium Networks installiert, darunter 25 WLAN Access Points sowie Richtfunk- und Switching-Lösungen. 2023 wurden mit den Cambium-Geräten auf dem Festival zudem auch sechs Überwachungskameras an das Netzwerk angeschlossen, die sich nicht über Kabel verbinden ließen.

„Bei der Auswahl einer Lösung für das temporäre WLAN-Netzwerk auf einem Open Air gibt es zahlreiche Anforderungen, die zwingend zu erfüllen sind“, sagt Dirk Westphal, Geschäftsführer und Inhaber der Business IT Kiel. „Für die Installation bei Wacken stand für mich kein anderer Anbieter zur Debatte, da andere nicht ein solch großes Spektrum an Outdoor-Geräten anbieten – insbesondere im 60-GHz-Bereich. Zudem bietet Cambium Networks als einer der wenigen Hersteller 60 GHz-Geräte mit einer Management-Plattform. Wir waren mit den Produkten sehr zufrieden und unsere Anforderungen wurden völlig erfüllt.”

Download Anwenderbericht

WLAN Seniorenpflegeheime AWO Chemnitz

Ob Streaming, Videotelefonate mit Verwandten oder der Download der Onlineausgabe der Tageszeitung – immer mehr Senioren in Pflegeheimen verfügen über mobile Endgeräte, mit denen sie auf das Internet zugreifen. Um eine reibungslose Internetnutzung zu gewährleisten, ist ein modernes, leistungsstarkes und verlässlich funktionierendes WLAN-Netzwerk notwendig. Daher setzt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Chemnitz in zwei Gebäuden auf Geräte von Cambium Networks. In den beiden Seniorenpflegeheimen in Chemnitz wurden insgesamt 40 WLAN Access Points und neun Switches installiert, zudem kommt die Cloud-Management-Plattform cnMaestro zum Einsatz.

„Heutzutage gehört es als moderne Seniorenresidenz einfach dazu, den Bewohnern auch ein verlässliches digitales Angebot zu bieten“, sagt Jörg Hascheck, Wirtschaftsleiter Heime der AWO Chemnitz. „Wir sind mit den Lösungen von Cambium Networks sehr zufrieden. Endlich können wir als Teil unseres Serviceportfolios jetzt auch kostenloses WLAN anbieten – und unsere Bewohner nutzen das auch schon rege für die unterschiedlichsten Anwendungen. Auch perspektivisch sind wir mit dem neuen WLAN-Netzwerk jetzt sehr gut aufgestellt.“

Download Anwenderbericht

WLAN auf der Strandpromenade Norddeich

Kürzlich wurde in Norddeich eine neue und topmoderne Strandpromenade eingeweiht. Ob gemütliche Spaziergänge, Yoga, Beach-Volleyball, Spielplätze, vielfältige gastronomische Angebote oder Sitzgelegenheiten – “Das DECK” an der Nordseeküste bietet ganz viel Freiraum zum Genießen; Dünen, Strand und Meer immer in Sichtweite. Um den Aufenthalt auf der Strandpromenade für Besucher noch attraktiver zu machen, sollte ein flächendeckendes kostenloses WLAN-Netzwerk installiert werden.

Dafür kamen Outdoor WLAN Access Points sowie 60-GHz-Richtfunk-Komponenten von Cambium Networks zum Einsatz. Die Geräte sorgen für hohe Bandbreiten und Geschwindigkeiten und sind für viele gleichzeitige Benutzer ebenso geeignet wie für harsche äußere Witterungsbedingungen. Das Projekt in Norddeich führte unser Partner OMG.de Internet GmbH durch.

Download Anwenderbericht

Branche WLAN für Schule

Um den Unterricht weiter zu digitalisieren und umfangreiches E-Learning anbieten zu können, setzt die Ludwig-Windthorst-Schule in Hannover auf Wi-Fi 6 Access Points von Cambium Networks. Damit die Schüler mobile Endgeräte wie Tablets oder Laptop im Unterricht benutzen können, um auf die schuleigene Online-Plattform zugreifen oder Recherchen im Internet vornehmen zu können, muss die WLAN-Verbindung im Klassenzimmer passen. Noch zu oft erschweren scherfällige Netzwerkzugänge oder lange Ladezeiten das digitale Lernen. Um das zu ändern, entschloss sich die Hannoveraner Schule dazu, ein flächendeckendes WLAN-Netzwerk aufzubauen, das alle Klassenräume auf drei Stockwerken, die Sporthalle sowie das Atrium mit performantem Internet mit hoher Bandbreite versorgt. Insgesamt wurden 52 WLAN Access Points sowie vier Switches installiert.

„Um unsere Schüler bestmöglich auf die zunehmende Digitalisierung vorzubereiten, sind wir von einem stabilen Internet abhängig, das die hohe Nutzerdichte von ca. 800 Schülern in 36 Klassen mit 90 Lehrkräften stemmen kann“, sagt Kerstin Marx, stellvertretende Schulleiterin. „Mit dem schnellen und flächendeckenden WLAN über die Access Points haben wir eine solide Grundlage für weitere Digitalisierungsmaßnahmen im Unterricht und im allgemeinen Schulalltag gelegt.“

Download Anwenderbericht

Gäste-WLAN am Campingplatz Dornumersiel

Damit die Gäste Zugriff auf kostenloses WLAN haben, verwendet der „Campingplatz am Nordseestrand“ in Dornumersiel 18 Outdoor und 4 Indoor WLAN Access Points von Cambium Networks. Da eine Kabelverlegung nicht möglich war, wurden die Outdoor Access Points außerdem über ein 60-GHz-Richtfunknetz verbunden. Die Anforderung an WLAN-Lösungen auf Campingplätzen ist klar: Auch bei vielen gleichzeitigen Nutzern schnelles WLAN mit hoher Bandbreite ermöglichen – auf dem gesamten Gelände.

„Viele unserer Gäste wollen Streaming-Plattformen nutzen oder aus dem Urlaub mit dem Laptop arbeiten. Mit unserem bisherigen System war es schlichtweg nicht möglich, diesen Anforderungen nachzukommen“, sagt Rolf Kopper, Geschäftsführer der Tourismus GmbH Gemeinde Dornum. „Die WLAN-Verbindung ist auch bei voller Auslastung des Campingplatzes absolut stabil. Seit der Umstellung auf das WLAN-System von Cambium Networks haben sich unsere Gästebewertungen in puncto WLAN sehr stark verbessert.”

Download Anwenderbericht

WLAN Stadt Papenburg

Für die Modernisierung ihres WLAN-Netzwerks setzt die Stadt Papenburg in Niedersachsen auf Produkte von Cambium Networks. Über das Netzwerk werden zum Beispiel die Stadtverwaltung, die Feuerwehr, das Hafenamt, Schulen, der Campingplatz sowie öffentliche Hotspots mit leistungsstarkem Internet versorgt. Folglich mussten die verwendeten Geräte sowohl für Innen- als auch Außenbereiche geeignet sein. Zum Einsatz kamen 150 Access Points der Modellreihe cnPilot, Point-to-Point-Richtfunk-Lösungen sowie die Management-Plattform cnMaestro. Insgesamt acht Standorte wurden über Richtfunk an das Netzwerk angebunden.

“Unsere Stadt will zu jedem Zeitpunkt auf dem neuesten Stand der Technik sein, um Digitalisierungsprojekte und die Dienste für die Bürger und die Industrie schnell bereitstellen zu können”, sagt Jürgen Neumann, Leiter Zentrale IT. Mit Cambium Networks Enterprise Wi-Fi können wir WLAN-Netze bis zu 50 % schneller ausrollen, da die Konfiguration intuitiv und einfach ist. Gerade bei unserer täglichen Arbeit leistet das Cloud-Management mit One-Touch-Provisionierung eine enorme Unterstützung, so konnte der Administrationsaufwand um 25 % gesenkt werden. Mit dem Cloud-Management über cnMaestro haben wir eine viel bessere Sichtbarkeit der Installation, sodass potenzielle Probleme gelöst werden können, noch bevor sie zu wirklichen Problemen werden. cnMaestro ist die richtige Plattform für unsere Stadt, um auch in den kommenden Jahren auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.”

Download Anwenderbericht

WLAN für Seniorenresidenz Pellenz

Um Senioren einen Umzug in Pflegeheime so angenehm wie möglich zu gestalten, legen Seniorenresidenzen größten Wert auf eine komfortable Einrichtung, professionelle Betreuung sowie ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Um ihren Bewohnern und Mitarbeitern kostenloses WLAN zur Verfügung stellen zu können, hat die ATV Seniorenresidenz Pellenz in Kruft ein modernes Netzwerk aufgebaut und dafür Produkte von Cambium Networks genutzt. Immer mehr Senioren verfügen über mobile Endgeräte und nutzen diese z.B. für Streaming, den Download der Tageszeitung oder Videotelefonate mit der Familie. Auch die Mitarbeiter profitieren von dem neuen WLAN-Netzwerk, was sich in einem effizienteren Service sowie großen Zeitersparnissen niederschlägt.

„Unser Anliegen war es von Anfang an, unseren Mitarbeitern und Bewohnern ein angenehmes Umfeld zu schaffen. Dazu zählt selbstverständlich neben der Einrichtung auch ein zuverlässiges und modernes WLAN-Netzwerk”, sagt Manfred Röser, Geschäftsführer der ATV Seniorenresidenz Pellenz. „Die Geräte sind hochmodern, und jedem Bewohner stehen 500 bis 1000 Mbit WLAN-Bandbreite zur Verfügung.”

Download Anwenderbericht

WLAN Hellweg Schule

Im modernen Schulalltag setzen Lehrkräfte immer häufiger auf E-Learning, um Schülern ein digitales Lernen an Tablets oder Laptops zu ermöglichen. So ist ein individualisiertes Lernen möglich, bei dem zudem der digitale Umgang mit verschiedenen Kanälen und Plattformen geübt wird. Auch Gruppenarbeiten oder Präsentationen können so zielführender bearbeitet werden. Für ein zielführendes und effizientes digitales Lernen setzt die Hellweg-Schule in Bochum auf ein WLAN-Netzwerk mit Produkten von Cambium Networks. Da bislang kein WLAN in der Schule vorhanden war, musste ein neues WLAN-Netzwerk aufgebaut werden, das hohe Bandbreiten bietet und auch viele gleichzeitige Nutzer unterstützt. Dafür wurden in der Hellweg-Schule wurden WLAN Access Points, Switches sowie die Management-Plattform cnMaestro installiert.

„Unser Anspruch ist es, stets die modernsten Unterrichtsmethoden einzusetzen“, sagt Timm Jakat, stellvertretender Schulleiter der Hellweg-Schule. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit der neuen WLAN-Lösung nun endlich Plattformen wie Microsoft-Teams, LOGINEO oder Moodle vollständig nutzen können. Dies hat uns in der Corona-Pandemie den Distanzunterricht wesentlich erleichtert, und auch nach der Pandemie versprechen wir uns sehr viel von den neuen Möglichkeiten, die sich für uns ergeben haben.”

Download Anwenderbericht

WLAN für Sensi Restaurant

Damit die Gäste nicht nur von den Speisen begeistert sind, setzt das Sensi Restaurant in Leonberg auf eine Bestellungsaufnahme über mobile Endgeräte. Auf diese Weise lässt sich die Qualität des Service optimieren, da z.B. weite Wege vom Gastraum an die Bar, Kasse oder in die Küche eingespart werden können. Die Bestellungen werden vom mobilen Endgerät direkt an die Bar oder Küche weitergeleitet, zudem ist auch eine mobile Abrechnung direkt am Tisch möglich. Für die effiziente Arbeit mit diesen Geräten ist ein zuverlässiges und stabiles WLAN-Netzwerk notwendig, die Fast Roaming unterstützt und sicherstellt, dass die Verbindung beim Wechsel der Access Points nicht abbricht. Um eine optimale Übertragung zwischen mobilem Endgerät und Kasse zu gewährleisten, kommen im Sensi Geräte von Cambium Networks zum Einsatz.

„Für die Kommunikation zwischen Kasse und mobilem Gerät kommen im Sensi Access Points zum Einsatz. Sie lassen sich ganz einfach in das Netzwerk einbinden und verlängern und erweitern das WLAN-Netzwerk“, sagt Say Phat Ly, Geschäftsführer von BW Gastro Kassensysteme. „Der Cambium Access Point ist für uns ein Plug-and-Play-System – bei der Einrichtung des WLAN-Netzwerks stecken wir das Gerät an, und es funktioniert. Das ist für uns eine große Zeitersparnis.“

Download Anwenderbericht

WLAN auf der IAA

Für Veranstalter ist es immer wichtig, zu wissen, wie viele Besucher sich auf ihrem Event aufhalten – sei es zur Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen oder für Marketingzwecke. Auch auf der IAA Mobility 2021 in München wurde eine Zählung der Besucher vorgenommen. Dafür wurden die Sensoren durch ein Richtfunk-Netzwerk miteinander verbunden. An insgesamt sieben Plätzen der IAA München wurden Richtfunk-Geräte von Cambium Networks installiert. Die 60-GHz-Technologie gewährleistet hohe Geschwindigkeiten und deutlich geringere Interferenzen.

„Aufgrund der Innenstadtlage der einzelnen Veranstaltungsorte mussten wir mit vielen Störfrequenzen rechnen, weshalb wir auf die fortschrittliche 60-GHz-Technologie gesetzt haben“, sagt Lukas Baldischwieler, Senior Sales Manager bei der EvoCount GmbH. „Daher war die Lösung mittels Richtfunks die sicherste und stabilste Möglichkeit, Sensordaten und Videobilder von den Geräten zum Controller zu übermitteln. Wir waren über die gesamte Laufzeit sehr zufrieden mit der Verbindungsstabilität und werden die Lösung für weitere Installationen sowie Events definitiv einsetzen.”

Download Anwenderbericht

WLAN für die Stadt Nidda

Um ein kostenloses öffentliches WLAN-Netzwerk zur Verfügung zu stellen, setzt die hessische Stadt Nidda auf WLAN Access Points von Cambium Networks. Neben Indoor und Outdoor Access Points kommen auch vier Richtfunk-Geräte sowie die Management-Plattform cnMaestro zum Einsatz.

„Durch die Digitalisierung der Infrastruktur steigern wir die Lebensqualität im öffentlichen Raum und werten diesen weiter auf. Daher haben wir uns dazu entschieden, eine flächendeckende WLAN-Infrastruktur in der Innenstadt aufzubauen und so freien Zugang ins Internet zu ermöglichen“, sagt Kerstin Alt, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Kur und Touristik der Stadt Nidda. „Das kostenfreie WLAN ist aber nicht nur ein guter Service für die Bürger und Besucher dieser Stadt, sondern hilft uns auch bei der Arbeit in der Stadtverwaltung.”

Download Anwenderbericht

Kontakt